TMA Deutschland
Sanierungschancen wahren

TMA-Stammtisch Hamburg, 11. Dezember 2012

-

Fuzzy Logic

 
Liebe Mitglieder und Interessierte,
 
auf 370 Mrd. EUR beläuft sich schätzungsweise das Volumen versicherter Warenkredite in Deutschland. Damit sind die - i.W. drei - Kreditversicherer der wohl wesentlichste Player in einer jeden Unternehmensrestrukturierung. Das betroffene Unternehmen hat zunächst einmal keinen direkten Einfluß auf die Auswahlentscheidung "seines" Versicherers. In guten Zeiten interessiert das Management in der Regel nicht einmal, ob und wenn ja bei welcher Gesellschaft seine Lieferanten eigentlich "seine" Verbindlichkeiten versichern lassen. In der Krise gibt es dann nicht selten böse Überraschungen. Legendenbildend sind Branchenentscheidungen, die nach Art eines Mähdreschers eine ganze Industrie umzuwerfen geeignet sind, was etwa im Automotive Sector nur deshalb dann nicht zu einem ubiquitären Sudden Death führt, weil die Kunden - oligopsonistisch wenige an der Zahl - in der Not flächendeckend aushelfen. Individualentscheidungen sind nicht weniger gefürchtet, etwa: Ein 500 m Unternehmen verhandelt über Wochen mit seinen zahlreichen Finanzgläubigern einen Haircut, dessen Abschluß es freudig in der Weihnachtsnacht den Medien meldet, um am Nach-Neujahrsmorgen umfassende Linienstreichungen aus seiner Lieferantenschaft annonciert zu bekommen. Grund: Man habe in der Zeitung gelesen, dass sich das Unternehmen in der Krise befindet. Ein Schelm, wer da zwischen den Zeilen ein "Seht ihr, ihr hättet uns ja früher Bescheid sagen können" liest. Pikant: Die Finanzgläubiger verzichteten auf Forderungen, um Lieferanten gar nicht erst mit einbeziehen zu müssen, ihnen gar einen Verzicht abzufordern wie er ihnen in einer ansonsten unausweichlichen Insolvenz gedroht hätte.
 
Aber ein Segen sind sie schon, die Versicherungen. Und das letzte, was man ihnen absprechen kann, ist, stets an intelligenten Lösungen zu arbeiten um ihr Risiko nicht mit der Keule, sondern mit Hilfe hochkomplexer Algorithmen zu begrenzen. Euler Hermes war eine der ersten Gesellschaften, die sich zur Bewältigung des Volumens und der grossen Fallzahl der Fuzzy-Logic bedienten. Das hört sich wirr an, ist aber höchste Kunst. Wir wollen unserem Referenten und den Teilnehmern nicht zumuten, anlässlich unseres Jahresabschlusses in Hamburg Hochreckübungen in Informatik zu absolvieren. Vielmehr erschien es an der Zeit, nach der Bankensicht einmal wieder die Rolle der Kreditversicherer zu besprechen, zumal es diese Versicherungsform gar nicht gebe, würde nicht gelegentlich auch mal ein Restrukturierungsfall zum Forderungsausfall führen: Unzertrennlich sozusagen. Euler Hermes wurde – als erster Kreditversicherer überhaupt – zu einer Zeit gegründet, als in Deutschland Fußballvereine vom Fließband entstanden: 1917! Ich freue mich, dass wir von dort mit Herrn
 
Thomas Harbrecht, Euler Hermes Deutschland AG,
 
einen versierten Praktiker zum Thema
 
Nie ohne einander: Kreditversicherung und Unternehmensrestrukturierung
 
gewinnen konnten.
 
Mit freundlichen Grüßen
 
Dr. Frank Nikolaus
 
 
Der Referent:
Rechtsanwalt Thomas Harbrecht ist Mitglied der Direktion der Euler Hermes Deutschland AG in Hamburg. Nach zweijähriger Tätigkeit in einer mittelständischen Anwaltskanzlei hat er seine Laufbahn bei Euler Hermes 1997 als Syndikusanwalt begonnen. Zunächst war er im Bereich der Kautionsversicherung für die juristische Bearbeitung von Schadenfällen und ab 2004 nach Aufbau einer Risikokrediteinheit, im Spezialkreditmanagement tätig. Seit dem 1. Juli 2012 ist er für die externe Begleitung der kritischen Risiken und Schäden im Bereich der Warenkreditversicherung zuständig. Herr Harbrecht vertritt regelmäßig die Interessen der Euler Hermes in Bankenpoolsitzungen und Gläubigerversammlungen und ist Mitglied in verschiedenen Gläubigerausschüssen großer Insolvenzverfahren. Daneben hat er in berufsständischen Vereinigungen und Verbänden sowie auf Kongressen und Tagungen zu insolvenzrechtlichen Themen vorgetragen und sich in der anwaltlichen Nachwuchsarbeit engagiert.

Anwesenheitsliste

  Alsleben Jens H.I.G. Capital
  Bähr Rainer M. HERMANN RWS
Dr. Bartels Kai Warth & Klein Grant Thornton AG
Dr. Bauer Stephan Esche Schümann Commichau
  Below Ralf Struktur Management Partner GmbH
  Brinkmann Berthold Brinkmann & Partner
Dr. Brinkmann Tobias Brinkmann & Partner
  Bröker Jan Auktionshaus Dechow GmbH
  Demisch Dominik Boege Rohde Luebbehuesen
  Denkhaus Stefan BRL Boege Rohde Luebbehuesen
  Enseleit Sabine Euler Hermes Deutschland
Dr. Fendel Roland Schultze & Braun
  Fröhlich Konrad Struktur Management Partner GmbH
Dr. Gless Sven-Erik FMC Consultants
  Groth Jürgen  ANTEVORTE PERFORMANCE MANAGEMENT GmbH & Co. KG
  Harbrecht Thomas Euler Hermes Deutschland
  Holland Thorsten Angermann & Partner
  Janjuah Riaz Karim Freshfields Bruckhaus Deringer
  Jung Burkhard hww CMS
Dr. Kamlah Klaus Esche Schümann Commichau
Dr. Klochenbrink Ulrich Latham & Watkins
Dr. Knapp Marvin Freshfields Bruckhaus Deringer
Dr. Kowalewski Jörn Latham & Watkins
  Lehmann Andreas Squire, Sanders & Dempsey
  Langenfeld Timm Angermann & Partner
  Marotz Hans-Georg Angermann & Partner
  Mazur Thomas Deloitte & Touche
Dr. Morgen Christoph Brinkmann & Partner
  Morgenthal Sabine Brunswick Group
Dr. Müller-Seils Carsten GÖRG Rechtsanwälte
Dr. Nikolaus Frank Nikolaus & Co.
  Reuther Katharina P+P Pöllath + Partners
Dr. Riggert Rainer Schultze & Braun
Dr. Robeck Andreas FMC Consultants
  Sanne Stefan Deloitte & Touche
  Scholl Frank BDO
  SCHULZ Thomas thomas SCHULZ I tsc.komm
Dr. Sittel Thomas goetzpartners CORPORATE FINANCE
Dr. Staudacher Friedrich S. Latham & Watkins
  Tyroller Michael AlixPartners
Dr. Undritz Sven-Holger White & Case 
  Vogler Jörn-Marc H.I.G. Capital
Dr. Volkholz Torsten Latham & Watkins
Dr. Wolf Christian GÖRG Rechtsanwälte
  Wolf Rüdiger The Boston Consulting Group GmbH