TMA Deutschland
Sanierungschancen wahren

TMA-Stammtisch Hamburg, 08. April 2014

-

Jetzt ist der Bard ab!

 
Liebe Mitglieder und Interessierte,
 
so soll ein Kaisertreuer exklamiert haben, nachdem Wilhelm II. etwa 1890 mit der Tradition seiner Vorfahren gebrochen hatte, vollbärtig seine Heinrich Mannschen Untertanen zu gängeln und gelegentlich in die Schlacht zu schicken. Danach wurde es ungemütlich und was die fortan nur noch schnauzbärtigen deutschen Machthaber in folgenden Jahrzehnten anrichteten, wird auf ewig dunkle Geschichte bleiben. Überlebt hat die Redensart, vulgo heute wohl: Schluss mit lustig!
 
Schluss ist, und zwar endgültig, wenn der Treuhänder kommt, der "doppelnützige" schon gar. Wer seine Anteile an einen solchen überträgt, ist sie los. Auf nimmer Wiedersehen. Dieses landläufig praktische Ergebnis hat nun mehr als einmal findige Rechtsexperten auf die Frage gebracht, ob eigentlich sein kann, was dem Anschein von Treue nach doch eigentlich nicht sein darf. Zwei natürlichen KontrahentInnen Treue zu schulden ohne zu betrügen soll zuletzt Rainer Langhans gelungen sein, aber in der K1 hatten sich ja auch alle lieb. Nicht so in der Unternehmenskrise und erfahrungsgemäß wehrt sich der schwächere in der Kapitalstruktur, der Shareholder, am heftigsten gegen seinen Untergang. Und wer schon unterschrieben hatte, wendete sich anschließend ein ums andere Mal reuig an die Jurisprudenz. Es brauchte erst einen kampferprobten IDF Veteranen, Mo Meidar, der als junger Hauptmann die Golanhöhen erstürmt hatte, und nun als einer der ersten Treugeber seine Anteile - an dem bedeutenden Maschinenbauer MAG - wiedersah, freilich weniger mit dem Messer zwischen den Zähnen als vielmehr, wie zu hören ist, im Verhandlungswege mit einer frischen Equity Injection als Waffenöl.
 
Wen Begrifflichkeiten wie "Doppelnützigkeit", "Treugut", "Nichtigkeit" u.a. nicht schrecken, wen die eigentlich spannende - praktisch ökonomische - Frage umtreibt, wie ein „Agent with two competing Principals“ eigentlich seine Aufgabe meistern soll, wer tagtäglich in solchen oder auch alternativen Strukturen eingebunden ist, der sollte den höchst unterschiedlichen Ansichten unserer beiden Referenten - jüngst Kontrahenten in einem hier nicht weiter erwähnten Fall -
 
Prof. Dr. Volker Römermann, Römermann Rechtsanwälte
 
und

Dr. Thorsten Bieg, Görg Rechtsanwälte
 
unter Moderation von

Dr. Lars Westpfahl, Freshfields Bruckhaus Deringer
 
zum Thema:
 
Doppelnützige Treuhand - Erfolgsmodell oder "ein regelmäßig rechtswidriges Modell mit nichtigen Verträgen"?
 
anlässlich unseres Hamburger Stammtisches lauschen und fleissig mit diskutieren.
 
Wir freuen uns auf Ihr Kommen.
 
Mit den besten Grüßen
 
Dr. Frank Nikolaus
 
 


Die Referenten:
 
Prof. Dr. Volker Römermann, Römermann Rechtsanwälte, ist Rechtsanwalt seit 1996, Vorstand der Römermann Rechtsanwälte AG, Fachanwalt für Insolvenzrecht, Fachanwalt für Handels- und Gesellschaftsrecht, Fachanwalt für Arbeitsrecht, Insolvenzverwalter und langjähriger Vorstandsvorsitzender des Instituts für Insolvenzrecht. Darüber hinaus ist er Lehrbeauftragter an Universitäten seit 1997; Honorarprofessor an der Humboldt-Universität zu Berlin, Dozent für verschiedene Anbieter und Herausgeber und Autor zahlreicher Veröffentlichungen.
 
Dr. Thorsten Bieg, ist Partner und Rechtsanwalt, Steuerberater, Betriebswirt (BA) in der Kanzlei Görg. Er hat langjährige Erfahrung als Anwalt & Steuerberater im Bereich Restrukturierung, Insolvenz & Distressed M&A. Einer seiner Schwerpunkte liegt im Bereich doppelnütziger Treuhandschaften. Bekannte Mandate betreute er aus den Bereichen der Erneuerbaren Energien, Schifffahrt, Automotive, Verarbeitende Industrien, F & B. Das Hamburger Büro von Görg leitet er seit 2013.

Anwesenheitsliste

  Jens Alsleben H.I.G. European Capital Partners GmbH
Dr. Michael Axhausen KPMG AG WPG
  Matthias Bäcker Mammut Consulting
Dr. Marcus Backes Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
Dr. Andreas Beck Schultze & Braun
  Christian Beck  
Dr. Olaf Benning Jones Day
Dr. Thorsten Bieg Görg Rechtsanwälte
  Lennart Börner Gallinat-Bank AG
Dr. Robert Brahmstaedt GÖRG Partnerschaft von Rechtsanwälten mbB
Dr. Tobias Brinkmann Brinkmann & Partner
  Jan Bröker Dechow GmbH
  Winfried Carli Shearman & Sterling LLP
Dr. Franz-Ludwig Danko Sozietät KÜBLER
Dr. Sebastian W. Deichgräber nitscheLegal LLP
  Dominik Demisch BRL Boege Rohde Luebbehuesen Partnerschaft
  Stefan Denkhaus BRL Insolvenz GbR
  Bernd Depping dnp DEPPING
  Anne Dierkopf DL Lloyd GmbH
  Erik Dumke PKF Fasselt Schlage
  Dirk Eichelbaum Derra, Meyer & Partner
  Norbert Eisenberg Boyden Interim Management
  Carl-Thomas Epping W.V.M. Westfälische Vermögen Management AG
Dr. Roland Fendel Schultze & Braun GmbH & Co. KG
Dr. Birgit Friedl Gibson, Dunn & Crutcher LLP
Dr. Arne Friel Baker & McKenzie Partnerschaftsgesellschaft
Dr. Andreas Fröhlich perspektiv GmbH
  Thomas Geldmacher IMG Industrial Management Group
  Gerd Giesen MANAGEMENT STRATEGY PERFORMANCE
Dr. Sven-Erik Gless FMC Consultants GmbH
  Rik Hannemann HSH Nordbank AG
Dr. Andreas Henkel Feser Spliedt
  Ingra Herrmann TPW Rechtsanwaltsgesellschaft
  Jan Hölck Strunk Kolaschnik Partnerschaft
  Thorsten Holland Angermann & Partner GmbH
  Patrik Jacob AlixPartners GmbH
  Riaz Janjuah Freshfields Bruckhaus Deringer LLP
  Christoph Kleinfeld Maturus Finance GmbH
Dr. Ulrich Klockenbrink Latham & Watkins LLP
Dr. Marvin Knapp Freshfields Bruckhaus Deringer LLP
  Béla Knof White & Case Insolvenz GbR
Dr. Steffen Koch hww wienberg wilhelm
  Christian Köhler-Ma  
  Carsten König AlixPartners GmbH
  Christoph Kraemer comes Unternehmensberatung
  Dawid Kraus K & H Business Partner GmbH
Dr. Bruno M. Kübler KÜBLER GbR
  Joachim Kühne CMS Hasche Sigle Insolvenzberatung und -verwaltung
  Udo H. Lamberti Industrierat GmbH
  Timm Langenfeld Angermann & Lüders GmbH & Co. KG
  Andreas Lehmann Squire Sanders
  Ansgar Lienert ARC Unternehmensberatung
  Otto Christian Lindemann Ebner Stolz Management Consultants GmbH
Dr. Thorsten Machner DEKRA PD
  Hans-Georg Marotz Angermann & Partner GmbH
  Konrad Martin comes Unternehmensberatung
  Dominik Montag Sozietät KÜBLER
Dr. Christoph Morgen Brinkmann & Partner
Dr. Patrick Mossler Gleiss Lutz Rechtsanwälte
  Dipl.-Kfm. Florian Müller CONCEPT AG
  Frederik Müller IMG Industrial Management Group
Dr. Frank Nikolaus Nikolaus & Co.
  Andrea Opderbeck Industrierat GmbH
  Julian Opp Achsnick Pape Opp Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
Dr. Dietmar Penzlin SJPP
  Cornelius Pleser Industrierat GmbH
Dr. Wolfram Prusko Kirkland & Ellis Int. LLP
  Thomas Puvogel Dr. Puvogel & Partner
Prof. Dr. Frank Reinhardt  
Dr. Malte Richter Mayer Brown LLP
  Bernd Richter Ernst & Young GmbH
Dr. Stefan Rindfleisch Ehlermann Rindfleisch Gadow
Dr. Andreas Robeck FMC Consultants
Prof. Dr. Volker Römermann Römermann Rechtsanwälte
  Wolf Rückert BBL Bernsau Brockdorff GbR
  Michael Rüther Hämmerle
  Friedemann Schade BRL Insolvenz GbR
Dr. Johan Schneider Heuking Kühn Lüer Wojtek
Dr. André Schröer Livingstone Partners GmbH
Dr. Christoph Schulte-Kaubrügger White & Case LLP
Dr. Matthias Schumacher Brautlecht & Zacher Rechtsanwälte
  Peter Schwarzrock Industrierat GmbH
Dr. Detlef Spranger Dentons
  Jan Tews 4C Group AG
  Frank Tschentscher Schultze & Braun GmbH Rechtsanwaltsgesellschaft
Dr. Torsten Volkholz Latham & Watkins
  Christoph von Billerbeck BBL Bernsau Brockdorff GbR
  Justus von Buchwaldt BBL Bernsau Brockdorff GbR
  Carl von der Goltz Maturus Finance GmbH
  Felix von der Goltz Industre|Wert GmbH
  Tobias E. Weissflog Emergon Capital Partners GmbH
  Jörn Weitzmann INDat-Report
  Anja Wendt Mönning & Georg
  Heinz Wenzel Heinz Wenzel Versicherungsmakler
Dr. Lars Westpfahl Freshfields Bruckhaus Deringer
  Rüdiger Wienberg hww wienberg wilhelm Insolvenzverwalter Partnerschaft
  Jan H. Wilhelm hww wienberg wilhelm
Dr. Jörn Wöbke Gleiss Lutz Rechtsanwälte
  Rüdiger Wolf The Boston Consulting Group GmbH
Dr. Stefan Gros Futurus