TMA Deutschland
Sanierungschancen wahren

TMA Stammtisch Frankfurt, 17. Juli 2012

-

Geld ist nicht alles

 
Liebe Mitglieder und Interessierte,
 
dass Luxus, Geld oder Macht nicht glücklich machen, ist ein alter Hut. Der Corporate Treasurer sieht das vollkommen anders: “Cash is King“ ist das Leitmotiv eines jeden modernen Kassenwarts in juristischen Personen aller Größenordnungen. Daran ändert auch der Schwenk der modernen finanzwirtschaftlichen Theorie zum Behavioral Finance nichts. Und wenn das Cash vom Staat kommt, dann hat man vielleicht ein kleines – aus den volkswirtschaftlichen Seminaren rudimentär verbliebenes – Störgefühl, greift aber mit vollen Händen gerne zu. Und dass etwa Bürgschaften Cash sind, das man je nach Unternehmenslage bei Fälligkeit zurückzahlt oder eben nicht (vulgo: „Pleite“), weiß der CFO sehr wohl, auch wenn Politiker gerne dem Wahlvolk beibiegen wollen, für den Steuerzahler unterscheide sich das Risiko einer Bürgschaft für ein z.B. Opel-Darlehen deutlich von einem unmittelbaren Darlehen des Finanzministers.
 
Erst kürzlich konnten wir beim Kölner TMA Stammtisch vernehmen, dass eine Landesbürgschaft eine gute Sache sein kann, aber nicht sein muss, etwa dann, wenn sie politisch gewollt und lediglich eine Wette auf die Höhe von Liquidationserlösen insolventer Unternehmen ist, sie etwa namentlich eine Transfergesellschaft finanzieren soll.
 
Doch nun haben wir die Gelegenheit, einen anderen Ansatz staatlicher Betätigung im Feld der Unternehmenskrise zu hören. Stakeholdermanagement kann in Krisensituationen wichtiger sein als das Füllhorn. Dies mag sich in Niedersachsen unser Gast beim nächsten TMA-Stammtisch gedacht haben, als er die „Koordinierungsstelle Restrukturierung“ ins Leben rief. Ziel ist es, eine Anlaufstelle für betroffene Unternehmen, Unternehmer und Stakeholder zu schaffen, die in kritischer Phase wichtige Kontakte herstellt ohne gleich Zahlstelle zu sein. Wie dies im Einzelnen funktioniert, welche Anlaufprobleme zu überwinden und welche ersten Erfahrungen zu verzeichnen sind, wird uns unser Gast
 
Herr Staatssekretär Dr. Oliver Liersch, Niedersächsischer Staatssekretär für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr,
 
in Frankfurt a.M., am Dienstag, dem 17. Juli 2012, zum TMA Stammtisch:
 
„Koordinierungsstelle Restrukturierung: Staatliches Stakeholder-Management als Lösungsansatz?“
 
berichten, um sich alsdann der Diskussion zu stellen.
 
Ich freue mich sehr auf rege Teilnahme und spannende Diskussionen.
 
Mit freundlichen Grüßen
 
Dr. Frank Nikolaus
 
 
Der Referent:
Dr. Oliver Liersch promovierte im Jahr 2000 zum Dr. jur. an der Universität Hannover, bis 2009 war er als Rechtsanwalt der Schultze & Braun Rechtsanwaltsgesellschaft für Insolvenzverwaltung tätig und seit 2005 als Fachanwalt für Insolvenzrecht. Der damalige Generalsekretär der FDP Niedersachsens wurde im November 2009 in die Funktion des Staatssekretärs im Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr berufen.
 
 
 

Anwesenheitsliste

Dr. Berger Walter Berger & Liechtenstein
Dr. Bernsau Georg BBL Bernsau Brockdorff
  Bozicevic Falko GoingPublic Magazin
  Braun Matthias ergo Kommunikation
Dr. Burger Benedikt Orrick Herrington & Sutcliffe LLP
  Deinhard Christoph BM - Beyond Management GmbH
Dr. Horbach Matthias Skadden, Arps, Slate, Meagher & Flom
  Ehret Daniel Latham & Watkins
  Eisenberg Norbert Boyden Interim Management
  Eschmann Jörg BearingPoint GmbH
  Feinendegen Stefan IsoPart GmbH
  Fritz Susanne Kirkland & Ellis
Dr. Gall Sebastian Grubb Brugger & Partner Rechtsanwälte
Dr. Goetker Uwe McDermott Will & Emery
  Hartke Matthias KfW Bankengruppe
Dr. Hild Thilo Kübler Rechtsanwälte Insolvenzberater Wirtschaftsprüfer Steuerberater
  Hofmann Michael hww CMS
Dr. Kammel Volker Jones Day 
Dr. Klochenbrink Ulrich Latham & Watkins
Dr. Koch Steffen hww CMS
  Koolmann Joachim Augusta & Co.
  Landry Johannes Raupach & Wollert-Elmendorff Rechtsanwaltsgesellschaft mbH
  Lehmann Andreas Squire, Sanders & Dempsey
  Lenertz Regine KPMG
Dr. Liersch Oliver Niedersächsisches Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr
  Morgenthal Sabine Brunswick Group
Dr. Nikolaus Frank Nikolaus & Co.
Dr. Plank Leonhard Kirkland & Ellis
Dr. Plathner Jan Markus Brinkmann & Partner
  Reick Philipp Sigma Corporate Finance GmbH
  Reinhardt Peter MPI Management Partner & Investor GmbH
  Reusch Steffen dnp Depping
  Reuther Katharina P+P Pöllath + Partners
  Ringelspacher Eva Commerzbank
Dr. Roever Astrid 1 if by land
  Sanne Stefan Deloitte & Touche
  Schmitt Frank Schultze & Braun
  Schmitt Michael CIC Corporate Intensive Care Strecker & Partner
Dr. Scholz Richard Wellensiek Rechtsanwälte
  SCHULZ Thomas thomas SCHULZ I tsc.komm
  Schulz Sönke Sigma Corporate Finance GmbH
  Schwiersch Jochen embark consulting
Dr. Sittel Thomas goetzpartners CORPORATE FINANCE
Dr. Ströhmann Martin Kirkland & Ellis
  Trendelenburg Hortense Atticus Legal
  Trierweiler Rainer  
  Weidtmann Hans Joachim Commerzbank
Dr. Wlecke Ulrich Elbe Partners