TMA Deutschland
Sanierungschancen wahren

Herzlich Willkommen bei der TMA Deutschland.

Sanierungschancen wahren - Mission Statement


Die Gesellschaft für Restrukturierung - TMA Deutschland e.V. (als deutsche Organisation der Turnaround Management Association) soll als Plattform für die interdisziplinäre Kooperation und den Erfahrungsaustausch von Sanierungs- und Restrukturierungsspezialisten, insbesondere Unternehmensberater, Wirtschaftsprüfer, Insolvenzverwalter und beratende Anwälte dieser, dienen, deren Fokus im Bereich der Restrukturierung und Sanierung mittlerer und großer Unternehmen liegt. Zu den Zielen gehört auch die Herausbildung eines Anforderungsprofils für Sanierungsberater (nach dem Beispiel des "Turnaround Professional") als eines Beraters, der über besondere Expertise in der operativen oder finanziellen Restrukturierung wie über Erfahrungen in komplexen Unternehmenssanierungen verfügt.


Es bestand ein zunehmender Bedarf für die Errichtung einer entsprechenden Plattform, die gerade auch grenzüberschreitende Aspekte bei der Sanierung einbezieht und auch für nichtdeutsche, aber in Deutschland tätige Sanierungsexperten offen steht. Hintergrund ist die zunehmende grenzüberschreitende Verflechtung schon mittelständischer deutscher Unternehmen, die ihre Produktion ins Ausland verlagern und sich am internationalen Kapitalmarkt finanzieren. Diese Verflechtungen spielen bei der Sanierung eines grenzüberschreitend kooperierenden und finanzierten Unternehmens eine wesentliche Rolle. Die internationale Verankerung des TMA-Verbundes ist daher ein geeigneter Ansatz, um deutsche Sanierungsspezialisten in das internationale Geschehen einzubinden und einen wechselseitigen Erfahrungsaustausch gerade auch vor dem transnationalen Hintergrund zu ermöglichen.

Ein wichtiges Ziel von TMA Deutschland ist es, vor dem Hintergrund der Sanierungsorientierung des neueren deutschen Insolvenzrechts - im Gegensatz zu der Orientierung auf die reine Liquidation eines insolventen Unternehmensträgers - und der dafür in der deutschen Sanierungspraxis entwickelten Lösungsansätze einen "Best Practice"-Standard zu entwickeln, der sich auch an internationalen Standards ausrichtet. Dies ist notwendige Voraussetzung dafür, Lösungsansätze bei der Sanierung von Unternehmensträgern in Deutschland gerade auch für internationale Investoren transparent und damit berechenbar zu machen. Nur so können Chancen für die Sanierung grundsätzlich sanierungsfähiger Unternehmensträger auf dem deutschen Markt gewahrt und gerade auch die Abwanderung dieser Unternehmensträger in vermeintlich oder tatsächlich sanierungsfreundlichere Jurisdiktionen verhindert werden. Auf der Grundlage dieser "Best Practice" wird TMA Deutschland auch durch Aufklärung und Überzeugung politischer Entscheidungsträger für eine Verbesserung der Rahmenbedingungen für die finanzwirtschaftliche Sanierung deutscher Rechtsträger durch Fortentwicklung des deutschen Gesellschafts- und Insolvenz-rechts werben. TMA Deutschland steht dabei nicht in Konkurrenz zu anderen, insbesondere berufsständigen Vereinigungen, sondern sieht sich als Bindeglied gerade auch zwischen den berufsständig orientierten Interessengruppen.